EN ISO 20347 - Berufsschuhe für den gewerblichen Gebrauch

Berufsschuhe und Arbeitsschuhe

Arbeitsschuhe

alle Sicherheitsklassen im Überblick:
Arbeitsschuhe / Berufsschuhe
ohne Zehenschutzkappe

OB, O1, O1P, O2, O3, O4, O5
Berufsschuhe

Anforderungen an Berufsschuhe

DIN EN 347-1 = Spezifikation der Berufsschuhe (EN ISO 20347 - gültig seit 1.Oktober 2004)

Berufsschuhe sind Schuhe ohne Schutzkappe die den Träger vor Verletzungen schützen. Merkmal: ohne Schutzkappe, zusätzliche Sicherheitsausstattungen sind möglich z.B. rutschhemmend, antistatisch, hoher Tragekomfort,
Kennzeichnungskategorien von Berufsschuhen nach DIN EN ISO 20347.

Die Kategorien OB bis O 5 beinhalten übliche Kombinationen von Grund- und Zusatzanforderungen der beiden Herstellungsarten I und II. Herstellungsarten:
I: Schuhe aus Leder oder anderen Materialien
II: Schuhe vollständig geformt oder vulkanisiert z.B. Gummistiefel, Polymerstiefel für den Nassbereich
OB I oder II Berufsschuhe

- keiner weiteren Anforderungen


Klasse O1 I Berufsschuhe

antistatische Ausrüstung
geschlossener Fersenbereich
Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich


Klasse O2 I Berufsschuhe

O1
zusätzlich jedoch
Wasserdurchtritt
Wasseraufnahme


Klasse O3 I Berufsschuhe

Wie O2
zusätzlich jedoch
Durchtrittsicherheit
profilierte Laufsohle


Klasse O4 II Berufsschuhe

antistatische Ausrüstung
Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
 

Klasse O5 II Berufsschuhe

Wie O4
zusätzlich jedoch
Durchtrittsicherheit
profilierte Laufsohle
 

Typische Einsatzbereiche für Berufsschuhe:

Praxen, Labore, Küchen
Krankenhäuser, Restaurants
Forschungsinstitute,..