Schutzkleidung Maschinenschutz DIN EN 510

EN 510
Festlegungen für Schutzkleidungen für Bereiche, in denen ein Risiko des Verfangens in beweglichen Teilen besteht.

 
Bei dieser Kleidung handelt es sich um Schutzkleidung, die das Risiko des Verfangens oder Einziehens durch bewegliche Teile minimiert, wenn der Träger an oder in der Nähe von Maschinen oder Geräten mit gefährlichen Bewegungen arbeitet.
Besondere Merkmale der Kleidung sind deshalb: keine von außen zugänglichen Taschen bei den Jacken, keine genähten Falten, Verschlüsse verdeckt angebracht und allgemein eng anliegend.